Messevorbereitung

Um einen möglichst guten Eindruck bei den potenziellen neuen Arbeitgebern auf der Messe zu hinterlassen und auch sonst einen Überblick über die besten Tipps und Tricks zu bekommen, haben wir einen kleinen Guide für Ihren perfekten Besuch auf der CONTACT2017 zusammengestellt.

Falls Sie noch zusätzliche Hilfe benötigen, können Sie gerne an unseren Messevorbereitungskursen teilnehmen. Eine Liste der diesjährigen Kurse und die Anmeldung finden Sie hier.

Perfekte Vorbereitung

Unsere Messe-Website und der Messekatalog liefern Ihnen alle Infos über die Unternehmen, die an der CONTACT2017 präsent sein werden. Mit Hilfe von ausführlichen Unternehmensprofilen erfahren Sie alle wichtigen Details über die Unternehmen und können sich auf den weiterführenden Links und ihren Social Media Präsenzen Ihr eigenes Bild machen.

Bevor Sie auf die Repräsentanten der Firmen zugehen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, was Sie sich von einem Gespräch erhoffen. Wollen Sie ein erstes Gefühl für das Unternehmen als (Einstiegs-)Arbeitgeber bekommen, Ihre Master- oder Doktorarbeit dort schreiben oder ein Praktikum machen? An dieses Ziel angepasst, sollten Sie sich entsprechend vorbereiten.

Perfekte Firmenauswahl

Die beste Strategie, um seine Messeziele zu erreichen ist es, eine Prioritätsliste Ihrer bevorzugten Unternehmen zu erstellen. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor, sondern konzentrieren Sie sich auf höchstens fünf Firmen, die Ihnen besonders zusagen. Dann starten Sie mit dem niedrigsten Unternehmen und arbeiten sich in umgekehrter Reihenfolge in der Liste hinauf. Wenn Sie dann bei Ihrer Traumfirma angekommen sind, haben Sie schon bis zu vier andere Gespräche gemeistert und konnten sich die bestmöglichen Fragen und Antworten überlegen.

Hierbei ist es besonders wichtig im Voraus ein paar Fakten über die Wunschfirmen zu recherchieren. Informieren Sie sich über die aktuelle Finanzlage, welche neuen Präparate, Dienstleistungen etc. in naher Zukunft geplant sind und ob die Unternehmensphilosophien mit Ihren eigenen Werten übereinstimmen. Hierfür können Sie unsere Unternehmensprofile verwenden oder sich auf den Firmen-Websites oder in Wirtschaftsjournalen schlau machen.

Perfekter Messetag

Am Messetag selbst sollten Sie mindestens die Anzahl an Bewerbungsmappen parat haben, mit der Sie aktiv bei Unternehmen anfragen wollen. Am besten ist es, wenn Sie schon vorher herausgefunden haben, wer der entsprechende Ansprechpartner ist und Ihr Anschreiben dementsprechend angepasst haben. Die Bewerbungsunterlagen sind Ihr Portfolio mit dem Sie sich auf der Messe präsentieren - also nehmen Sie sich die Zeit, um sie möglichst professionell zu gestalten.

Bezüglich Ihres Outfits sollten Sie sich eines Bewerbungsgesprächs angemessen kleiden. Wir empfehlen das sogenannte „business casual“. Hierbei müssen Sie nicht komplett in Anzug und Krawatte bei den Herren oder im Hosenanzug bei den Frauen erscheinen, sondern können zu einem Hemd in dezenten Farben oder einer schlichten Bluse greifen. Kombinieren können Sie das mit einer Baumwoll- oder Chinohose. die Damen auch gerne mit einem knielangen Rock. Das wichtigste ist, dass Sie sich wohlfühlen und ein gewisses Maß an Professionalität an den Tag legen.

Perfekte Gesprächsthemen

Suchen Sie auf der Messe einen freien Personaler und stellen Sie sich am besten mit Namen, Studiengang und dem Zweck dieses Gespräches vor. Seien Sie enthusiastisch über das Unternehmen und versuchen Sie Floskeln zu vermeiden. Versuchen Sie das Gespräch so zu lenken, dass Sie über Ihre bisherigen Erfahrungen sprechen können, die für den potenziellen Arbeitgeber relevant sein könnten. Trauen Sie sich auch Fragen zu stellen! Wenn diese richtig formuliert und zum passenden Zeitpunkt angebracht werden, kann das durchaus Pluspunkte bringen.

Perfekte Nachbereitung

Nach jedem Gespräch sollten Sie sich kurz notieren, wie das Gespräch gelaufen ist und was Sie hieraus mitnehmen konnten. Machen Sie sich auch klar, welche weiteren Schritte besprochen wurden und ob Sie versprochen haben, noch weitere Unterlagen zu senden oder das Unternehmen anderweitig zu kontaktieren. Dies ist insbesondere wichtig, falls Sie von einem Personaler oder Vertreter persönliche Kontaktdaten erhalten haben. Senden Sie ihnen gerne eine E-Mail, in der Sie sich für das interessante Gespräch bedanken. Wenn Sie daraufhin mehrere Wochen keine Antwort erhalten, können Sie auch telefonisch Kontakt aufnehmen.

 

Viel Erfolg!